Am 1. Juli 2008 ging die „Girls Only Radio Station“ online: acht Stunden täglich sendet das mutige Programm aus einer kleinen Ein-Zimmer-Wohnung in Kairo in den arabisch sprechenden Raum: interaktiv und selbstbestimmt.

Beim

Beim

Auflage vom Staat: keine Berichte über Politik, Religion und Sexualität.Drei Jahre lang kam die Verlegerin und Grafikdesignerin Amani Eltunsi mit Hilfe eines Privatkredites allein für die Finanzierung des Radiosenders auf. Für ihr politisches Engagement wurde sie in Haft genommen, das Büro ausgeräumt.Dennoch nahm sie unmittelbar nach ihrer Freilassung den Kampf gegen die in ihrem Land vorherrschenden Stereotypen wieder auf:„Das gesprochene Wort ist das stärkste Mittel in der arabischen Welt. Mit unserem Radioprogramm können wir diese Kraft einsetzen, um unsere Ziele zu verfolgen.“ Wir spendeten 1.000,- €.

Keine Kommentare möglich.