Nach der Schließung des ehemaligen Militärgeländes in Schweinheim, wurde diese Fläche der Stadt Aschaffenburg zurück gegeben. Das selten von Mensch und Tier frequentierte Gelände, schaffte neuen Lebensraum für seltene Tier-und Pflanzenarten u.a. dem Ameisenlöwen oder der Heidelerche.Mit der Einbindung der Ausstellung “Wunderwelt Sand” konnte bereits einmalig 2009 auf den sensiblen Lebensraum der Sandmagerfläche aufmerksam gemacht werden. Mit dieser Wanderausstellung und 40 weiteren geplanten Projekten wie:  naturkundliche Spaziergänge, Exkursionen, Survival- und ExperimentierAktionen, sollen alle Altersschichten und Interessensgruppen von 0-99 Jahren eingebunden werden.Damit die Umsetzung im Gelände und dem angrenzenden Waldgebiet erfolgen kann, muss ein Eigenanteil von 30% geleistet werden. Wir übernehmen die Kosten und wünschen allen Umweltpädagogen und Biologen viel Freude bei der Umsetzung ihrer kreativen Ideen!Wir förderten dieses Projekt 2009 mit 3.500 €.

Keine Kommentare möglich.